· 

Ein neues Miteinander

Raus aus dem klassichen Modell

 

rein in ein neues Miteinander

Ich habe schon einige Dinge ins Leben gerufen die zu einem gesellschaftlichen Mehrwert geführt oder Menschen einfach nur Gut getan haben.

Den meisten dürfte meine gemeinnützige Organisation Glücksmomente4Kids schon bekannt sein.

Bei Glücksmomente4Kids ermöglichen wir Familien mit erkrankten Kindern schöne Erlebnisse, Glücksmomente eben.

 

 

Mein Coachingkonzept tut der Seele gut und führt nachhaltig durch Hilfe zur Selbsthilfe zu einer langfristig verbesserten Lebensqualität. Die Teilnehmer verbessern ihre gesundheitliche, finanzielle und mentale Situation.

Zum Coaching fällt mir ein :

Ich kann nicht die Welt retten.

Aber ich kann Menschen dabei helfen ihr eigenes Leben zu retten

und damit auch ein Stückchen dieser Welt.

 

Am liebsten würde ich mich noch viel mehr damit beschäftigen für die Kids und ihre Familien tolle Events, Ausflüge und Erlebnisse zu organisieren. Glücksmomente schaffen und mich mit den Familien mitfreuen über Dinge die für andere selbstverständlich sind.

 

Gerne würde ich mehr meiner Lebenszeit dafür einsetzen den Menschen im Coachingkonzept länger zu zuhören. Mehr Raum zu bieten um sich mal richtig auszukotzen oder einfach mal nur zu weinen.

Öfter da sein können wenn es drum geht neue ,erarbeitete Prozesse in den Lebensalltag einzuführen und die Menschen zu motivieren dran zu bleiben. Ohne eine finanzielle Hürde den Menschen diesen Mehrwert ermöglichen.

 

Mir Zeit nehmen um neue  Projekte ins Leben zu rufen bei denen jeder spontan sagt „Ja das ist eine  super Idee genau das fehlt“

( bei jeder ist der statistische Teil der Masse wo generell sagt dass es kacke ist schon rausgerechnet =)

 

 

 

 

 

Aktuell plane ich mit zwei ganz lieben Menschen ein Naturdorf im Schwarzwald.  Ein Ort an dem Menschen sich bewusst entschleunigen, der Natur nahe sein und an tollen Projekten teilnehmen können.

 

Parallel habe ich eine echt coole Frau kennengelernt die im Rollstuhl sitzt und Hilfe beim zu Bett gehen benötigt und sich manchmal einfach Gesellschaft und Glücksmomente wünscht. Also plane ich am Naturdorf und fahre zu der Dame nach Hause.

Und wisst ihr was mich dabei aktuell so richtig ankotzt : Die Wirtschaftlichkeit die mit alldem verbunden ist.

 

Kann ich für die Aufwandsentschädigung überhaupt zu der Dame fahren oder lege ich da mit den Spritkosten auch noch drauf?

 

 Da ist im zukünftigen Therpiegarten noch nicht der erste Spatenstich gemacht und prompt kommt die Frage auf : Was kostet das alles eigentlich ? Was kostet der Aufbau ? Was kostet die Arbeitskraft der Menschen die diesen Ort zum Leben erwecken? Was müssen Teilnehmer bezahlen ? Wie sollten Teilnehmer kommen damit es wirtschaftlich ist ? Bei welcher Konstellation bleibt unterm Strich am meisten übrig um das  Ganze finanziell am laufen zu halten?

 

Hallo Leben wie wäre es mal mit einer Konstellation die einfach für die teilnehmenden Menschen in ihrer Situation am meisten Sinn macht und die beste Unterstützung bietet?

 

Wie wäre es wenn ich mir nicht überlegen müsste ob ich jetzt zu der Dame fahre und sie unterstütze oder nicht weil ich schließlich auch noch Dinge tun sollte die meinen Lebensunterhalt finanzieren.

Meine Tochter ist zuckersüß aber auch wir ernähren uns nicht von Luft und Liebe. Und so muss ich oft mit Blick auf Wirtschaftlichkeit mein Maß an Unterstützung künstlich im Rahmen halten. Es kotzt mich einfach an zu sehen wie viel man bewirken könnte wenn man nicht darauf angewiesen wäre für seine Taten eine festgelegte Geldleistung zu verlangen .

Wie viele Menschen würden gerne ins Coaching kommen und können es sich aber nicht leisten.

Wie viele Glücksmomente mehr könnte ich ermöglichen?

Wie viele andere Menschen könnten in dieser Welt etwas bewegen wenn Sie nicht so stark den Druck auf die Wirtschaftlichkeit ihrer Arbeitskraft haben müssten.

 

 

Die erste Lösung die mir hierzu einfiel waren Tauschgeschäfte.

Tausche 1 Stunde meiner Lebenszeit gegen 1 Stunde deiner Lebenszeit.

Oder Arbeitskraft gegen Lebensmittel.

Ich helf dir mit dem erstellen deines Schreibens an die Kindergeldstelle und an die Bank und du gibst mir dafür Mehl und Zucker für meine Pfannkuchen.

 

Das ginge im begrenzten Maße. Aber mal abgesehen davon dass das Ganze mit dem Finanzamt spannend wird kann ich mir kaum vorstellen dass sich meine Krankenkasse bezüglich des monatlichen Krankenkassenbeitrags auf ein Tauschgeschäft einlassen würde.

Und nun ?

 

Eine weitere Möglichkeit wäre zu sagen dass es eben so ist. Unser System funktioniert so darin sind wir alle gefangen Punkt.

 

Aber das würde mir nicht ähnlich sehen.

 

 

Wie ich das Problem löse und Menschen in Zukunft Aktivitäten und Dienstleistungen anbieten kann ohne dass die Kosten zum Problem werden und wie ich damit vielleicht auch für andere eine Modell schaffe um ihre Lebenszeit sinnvoll einzusetzen und trotzdem gut leben zu können erfährst du hier :