· 

Zufall ?!

Heute dem Zufall begegnet

Bin heute mit meiner Tochter ins Schwimmbad gefahren.
Auf dem Parkplatz stolperte ich über einen Autoschlüssel. Was machst jetzt auf einem Parkplatz mit einem fremden Schlüssel?
Es erschien mir logisch, dass der Besitzer sich ebenfalls auf den Weg ins Schwimmbad gemacht hat.

Ich drückte also auf den Autoschlüssel und schaute welches Auto sich öffnete. So konnte ich das passende Auto und vor allem das Kennzeichen herausfinden. Ich wollte den Besitzer mit Hilfe des Kennzeichens an der Freibadkasse ausrufen lassen.

Mit einem Foto vom Kennzeichen und dem Schlüssel machten wir uns also auf den Weg ins Schwimmbad.
Wir lieben kleinere, nicht überlaufene Schwimmbäder. Tja die haben nicht immer ne Anlage zum Ausrufen an der Kasse.
Nach einem netten Plausch mit der Kassiererin hinterließen wir den Schlüssel also mit der Kennzeichen Notiz am Eingang und hofften die Person würde sich am Eingang melden und nach einem gefundene Schlüssel fragen.
Wo sollte der Fahrzeugbesitzer ohne Schlüssel schon hinfahren. 
Wir verbrachten einen schönen Mittag. Meine Tochter tobte sich mit Rutschen und Schwimmen aus und lernte sogar einen neuen Freund kennen. Sie verbrachten den ganzen Nachmittag zusammen.
Wenn zwei Kinder sich kennen lernen und verstehen wollen sie meistens nicht mehr nach Hause gehen.
 (Eltern wissen wovon ich rede) Und meistens wollen Sie sich auch noch verabreden. Also blieben wir natürlich bis zum Schluss im Schwimmbad und ich lernte die Mama kennen.

In einem kurzen Gespräch beschlossen wir später noch die Telefonnummern auszutauschen um uns in der kommenden Woche wieder mit den Kindern im Schwimmbad zu treffen.


Während ich meine Sachen packte fiel mir auf, dass der Wohnort der Familie mit dem Autokennzeichen übereinstimmte.
Da musste ich schon schmunzeln.

Ich lief also zu der Mutter und fragte ob sie „rein zufällig“ einen blauen VW fährt.
Ja! Sie schaute etwas irritiert und ich entgegnete mit einem Grinsen sie solle doch kurz nach ihrem Autoschlüssel schauen.
Den konnte sie natürlich nicht in Ihrer Handtasche finden.

Also erzählte ich ihr, dass wir ihren Schlüssel gefunden und am Eingang abgeben hatten. Wir mussten beide lachen und ich meinte nur „wir sollten uns wohl heute kennenlernen “

Amüsant die kleinen Wunder des Alltags.
                                                                                                                         Mehr davon : Facebook-> @MaggypositiveImpulse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0